Hochzeitsrednerin
20 Fakten über Mich
14. Juli 2016
Alle anzeigen

Lieder für die Trauzeremonie

Lieder für die Trauung

Häufig werde ich von meinen Brautpaaren gefragt, welche Liedervorschläge ich für die freie Trauung empfehlen kann und ob ich überhaupt Lieder bzw. Musik in die Zeremonie einbauen würde. JA, absolut und unbedingt.

MUSIK ist Zucker für die Seele.
MUSIK unterstreicht jede Stimmungslage.
MUSIK drückt oft das aus, was mit Worten schwer fällt zu sagen.

Genau deswegen habe ich ein kleines Interview mit mir selbst gemacht und auf einige Fragen geantwortet sowie Euch eine Liste an Liedern zusammengestellt, welche ich über die letzten Jahren gesammelt habe.

 

Dieses wundervolle Video ist von Melarima.

 ♥ 

Warum würdest du Lieder in die Trauzeremonie integrieren?

Während einer freien Trauung unterstreichen Musikbeiträge die Zeremonie und rufen einzigartige Emotionen hervor. Außerdem ist der Einsatz von Musik eine gute Möglichkeit, um einmal durchzuatmen und die gesagten Worte an gewissen Stellen „sackenzulassen“. Ich bin mir sicher, dass eine Zeremonie mit Musik emotionaler ist, als eine Trauung ohne Musik. Für mich persönlich ist die Einarbeitung von Liedern deswegen ein absolutes Muss.

An welchen Stellen innerhalb der Zeremonie würdest du Musikbeiträge empfehlen?

Zunächst muss ich sagen, dass ihr bei einer freien Trauung die Möglichkeit habt, so viele Lieder und Musikbeiträge einzubauen, wie IHR wollt. Es gibt keine „Vorschrift“ wann und vor allem auch was gespielt oder gesungen werden darf. Bei einer freien Trauung könnt ihr selber gucken, was zu Euch passt und welche Lieder eingebaut werden sollen. Genau das ist es, was ich meinen Brautpaaren versuche zu vermitteln. Bei einer freien Trauung ist das Schöne, dass tatsächlich alles möglich ist. Ganz nach dem Motto „Alles kann, nichts muss“ wird die Zeremonie so gestaltet, dass sie letztlich die ganz persönliche Handschrift des Brautpaares trägt. Durch meine Erfahrung in den letzten Jahren kann ich sagen, dass gewöhnlich ca. 3-4 Lieder mit in die Trauzeremonie eingebunden werden.

Meistens zum Einzug der Braut und/oder des Bräutigams. Eventuell ein gemeinsames Lied nach der Begrü.ung – zum Wachwerden. Dies muss im Übrigen kein typisches Kirchenlied, sondern kann durchaus etwas modernes und poppiges sein, denn schließlich feiern wir einen freudigen Anlass – EURE Hochzeit. Hier empfehle ich jedoch den Text in ein Zeremonieheft abzudrucken, sodass auch jeder der anwesenden Gäste mit trällern kann.

Eine weitere Möglichkeit Musik einzubauen ist vor dem Eheversprechen und/oder dem JA-Wort. Hier findet man nochmal einen Moment Zeit zum Durchatmen und kann sich sammeln, bevor es zu dem wichtigsten Moment – dem großen ZAUBERmoment – übergeht.

Am Ende der Zeremonie – beim Auszug – sollte ebenfalls Musik laufen. Ihr habt nun den offiziellen Part erfolgreich „gemeistert“ und es darf auf Euch angestoßen werden. Gemeinsam wollen wir die Liebe feiern, EURE Liebe! Hier darf also auch gerne etwas freudiges gespielt werden.

Hast du eine Empfehlung von Liedern für Uns?

Ja, das habe ich. Auch wenn ihr letztlich selber entscheidet was zu Euch passt und welche Musik die richtige Untermalung für Eure Traumhochzeit ist. Mit der folgenden Liste möchte ich Euch nur ein paar Ideen mit auf den Weg geben. Lasst Euch inspirieren…

Auswahl an Songs für die Zeremonie

Muss es Live-Musik sein oder kann die Musik auch vom Band kommen?

Also ich bin ein absoluter Fan von Live-Musik. Es passiert was während des Gesangs und es werden soviel mehr Emotionen transportiert, als wenn die Musik „nur“ vom Band kommt. Tatsächlich würde ich persönlich mein Budget lieber an anderer Stelle einsparen, als auf Livegesang zu verzichten. Die Zeremonie ist das HERZstück Eurer Hochzeit – sie erzählt Eure gemeinsame Geschichte und lässt noch einmal alle wichtigen Momente Revue passieren. Die passende Livemusik transportiert Gefühle, an den richtigen Stellen, soviel besser als Musik vom Band.

ABER das ist absolute Geschmacksache…:)

Natürlich ist auch Musik vom Band schön und kann zur Untermalung von Symbolen bzw. Ritualen sowie beim JA-Wort zur Stimmung beitragen.

Wie lang können die Musikbeiträge bei einer freien Trauung sein?

Hier kommt es ganz darauf an, ob ihr Euch für Livegesang durch einen Sänger bzw. durch eine Sängerin oder eine Band entschieden habt oder die Musik vom Band kommt. Solltet ihr Euch für die erste Variante – dem Livegesang – entschieden haben, so können die Musikbeiträge die ursprüngliche Länge besitzen. Bei Bedarf dürfen sie sogar noch länger sein. Hier passiert was, wir hören Aufmerksam zu und beobachten.

Bei der zweiten Variante – der Musik vom Band – würde ich beim Ein- und Auszug ebenfalls die original Länge der Lieder wählen, denn auch hier haben wir Interaktion. Vor dem Eheversprechen und/oder JA-Wort würde ich jedoch eine gekürzte/geschnittene Variante von ca. einer Minute wählen, denn hier lauschen wir tatsächlich nur dem Band. Diese Minute ist lediglich dafür gedacht, kurz innezuhalten und durchzuatmen. Alles was über eine Minute hinaus geht, ist für mein Gefühl eher seltsam, denn es passiert nichts.

ABER das ist absolute Geschmacksache…

Natürlich ist auch Musik vom Band schön und kann zur Untermalung von Symbolen bzw. Ritualen sowie beim JA-Wort zur Stimmung beitragen.

Illustrationen: irikul / Freepik

//]]>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. ♥ Mehr Informationen ♥

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "OK" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

Schließen